• The German Robot.

avatera. The German Robot.

avatera ist der Name des ersten deutschen Systems, welches Ärzten und Patienten den Zugang zu den Vorteilen minimal-invasiver, robotisch-assistierter Chirurgie ermöglichen wird.

Die avateramedical GmbH vereint dazu das Know-how führender europäischer Chirurgen, den Unternehmergeist deutscher Top-Manager und die Leidenschaft exzellenter deutscher Ingenieure, Konstrukteure und Entwickler.

"avateramedical hat es sich zum Ziel gesetzt, modernste Medizintechnik mit Wirtschaftlichkeit, Qualität, Komfort und Zuverlässigkeit zu verbinden. Das ist es, was sich Ärzte und Kliniken wünschen."

Dr. Dr. Peter Wiesing | Managing Director


Fokussiert auf das Wesentliche

Im Mittelpunkt aller Entwicklungen stehen die künftigen Anwender. Von Beginn an kooperieren die Mitarbeiter der avateramedical dazu eng mit renommierten Chirurgen, OP- und Klinikpersonal, um gemeinsam ein System zu erschaffen, welches den Wünschen und Anforderungen der Nutzer entspricht.

Dabei konzentriert sich das avatera-Team konsequent auf alle wesentlichen, für die Anwendung notwendigen Systemfunktionen und verwendet etablierte, jahrelang bewährte Technologien, Verfahren und Komponenten, die sich in der Automatisierungstechnik bereits millionenfach bewähren konnten. Auf die Nutzung nicht ausgereifter Funktionen wird bewusst verzichtet.

So wird sichergestellt, dass das avatera-System alle anerkannten Vorteile robotisch-assistierten Operierens bieten und gleichzeitig ein Höchstmaß an Sicherheit und Zuverlässigkeit gewährleisten wird.


Eine kluge Investition in die Zukunft

Die Anwendung robotisch-assistierter Verfahren ist bislang enorm ressourcenaufwändig und daher für viele Kliniken nicht realisierbar. avatera hat es sich zum Ziel gesetzt, allen Kliniken den Zugang zu robotisch-assistierter Chirurgie zu ermöglichen.

Basierend auf etablierten robotischen Verfahren verwenden die avatera Ingenieure ihre ganze Energie darauf ein System zu entwickeln, welches bezüglich seiner Kosten, der Qualität, des Komforts und der Zuverlässigkeit optimiert ist. Dieses „Kunststück“ wird gelingen durch:

  • die Verwendung ausgereifter, jahrelang bewährter, hochzuverlässiger Standardkomponenten und Verfahren anstelle kostenintensiver Eigenentwicklungen
  • ein einzigartiges, durchgängiges Single-Use Konzept und die damit verbundene Reduktion des Risikos von Kontaminationen bei gleichzeitiger Vermeidung von Reinigungs- und Sterilisierungsaufwand für die Instrumente und das Endoskop
  • die Fokussierung auf wesentliche Systemfunktionen anstelle teurer Features, deren praktischer Nutzen noch nicht ausreichend belegt ist
  • Investitionssicherheit durch flexible Finanzierungsmöglichkeiten
  • hohe Systemverfügbarkeit durch Teleservice
  • einen geringen Schulungsaufwand durch ein modernes Trainingskonzept und eine leicht zu erlernende Handhabung

Mit Leidenschaft an der Seite der Chirurgen

Jeder avatera-Mitarbeiter ist sich seiner Verantwortung bewusst und davon überzeugt, mit seiner Tätigkeit etwas Großartiges bewirken zu können. In Zusammenarbeit mit den künftigen Nutzern entwickelt das avatera-Team ein System, welches allen Menschen weltweit den Zugang zu robotisch-assistierter Chirurgie und den daraus resultierenden Behandlungsvorteilen ermöglichen wird. Dieses Ziel motiviert und spornt an zu außergewöhnlichen Ideen und Engagement. Dabei ist das Feedback künftiger Anwender ausdrücklich erwünscht. 

Das avatera-Team freut sich auf einen offenen Austausch mit allen interessierten Ärzten und Kliniken und begleitet sie mit Know-how und Begeisterung bei ihrem Schritt in die Welt der robotisch-assistierten Chirurgie.

close
arrow_upward